AGB für Somuchmore-Mitglieder

Willkommen bei Somuchmore! Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der Urban Sports GmbH, (nachfolgend „Somuchmore“ oder „wir“) gelten für Dich als Inhaber einer Mitgliedschaft bei Somuchmore (nachfolgend „Du“, „Sie“, „Somuchmore-Mitglied“ oder „Mitglied“).Diese AGB regeln die Nutzung der von unseren Partner-Studios (nachfolgend„Partner“) angebotenen Kurse, Workshops und Trainingsmöglichkeiten im Rahmen jeweils abgeschlossenen Mitgliedschaft sowie der Nutzung der Website www.somuchmore.deund der damit zusammenhängenden mobilen Sites und Applications für mobileEndgeräte (nachfolgend zusammen die „Somuchmore Plattform“).

1. Somuchmore Plattform und Vertragsgegenstand

a. Somuchmore und Partner

Somuchmore kooperiert mit Partnern, die Kurse, Workshops und Trainingsmöglichkeiten (zusammen die „Kurse“) anbieten, welche eine ganzheitliche Lebensweise unterstützen, insbesondere für Yoga, Meditation, Pilates, Tanz, Kampfkunst, Fitness, Ernährungsberatung und Coaching für persönliche Entfaltungs- und Entwicklungsthemen (zusammen die „Partnerleistungen“). Diese Partnerleistungen bündeln wir für unsere Kunden im Rahmen einer einzigen Mitgliedschaft. Je nach der von Dir ausgewählten Member Card Level kannst Du damit aufgrund Deiner Somuchmore Mitgliedschaft Partnerleistungen verschiedener Partner nutzen, ohne hierfür unmittelbar bei dem jeweiligen Partner Mitglied werden zu müssen.

Die mit uns kooperierenden Partner und deren angebotenen Leistungen, die über die Somuchmore Plattform angeboten werden, können sich während Deiner Mitgliedschaft verändern. Es können z.B. neue Partner hinzukommen, aber auch bestehende Partner ausscheiden und sich angebotene Leistungen ändern, z.B. neue Leistungen hinzukommen oder bestehende wegfallen. Die Somuchmore Mitgliedschaft bezieht sich jeweils auf das durch Somuchmore aktuell eingestellte Angebot, gewährt aber keinen Anspruch auf Zugang zu bestimmten Leistungen eines Anbieters oder auf einen bestimmten Anbieter selbst für die Dauer der Mitgliedschaft.

b. Mitgliedschaft und Nutzungskonto

Du kannst zwischen verschiedenen Mitgliedschaften wählen, deren Bedingungen, Beschreibungen und Kosten jeweils aktuell unter somuchmore.de/checkout geregelt sind. Nur natürliche Personen über 18 Jahren und mit Wohnsitz in Deutschland werden von uns als Mitglieder aufgenommen.

Um Somuchmore Mitglied zu werden, musst Du bei uns auf der Plattform ein Nutzerkonto (nachfolgend „Account“) anlegen. Alle von Dir dabei anzugebenden Daten müssen korrekt und vollständig sein (insbesondere Name, Alter, E-Mail-Adresse, Anschrift). Sollten sich diese Daten nachträglich ändern, so bist Du verpflichtet, diese unverzüglich in Deinem Account anzupassen. Du darfst Deinen Account nur für Dich selbst nutzen, d.h. keinem Dritten die Nutzung Deines Accounts gestatten. Du musst Dein Passwort geheim halten. Solltest Du Anhaltspunkte für einen Missbrauch Deines Accounts durch Dritte erhalten, wirst Du uns hierüber unverzüglich informieren und ein neues Passwort auswählen. Du bist für alle Ansprüche, Schäden und vergebliche Aufwendungen verantwortlich, die uns oder Dritten aufgrund eines von Dir zu vertretenen Missbrauchs Deines Accounts durch Dritte entstehen.

Ein Vertrag über die Mitgliedschaft zwischen Dir und uns kommt wie folgt zustande: Nach Anlegen Deines Accounts wählst Du die von Dir gewünschte Mitgliedschaft aus. Über den Button „Zahlen und starten!“ gibst Du einen verbindlichen Antrag zum Abschluss der ausgewählten Mitgliedschaft ab. Nach Absendung des Antrags wirst Du gebeten, ein Foto von Dir auf die Somuchmore Plattform hochzuladen. Dieses Foto wird in unserem System hinterlegt und in Deinem Account auf einer virtuellen Member Card (nachfolgend „Member Card“) abgebildet, um unseren Partnern die Identifikation unserer Mitglieder für die Teilnahme an Leistungen zu ermöglichen und einen Missbrauch deiner Mitgliedschaft und/oder deines Accounts durch unbefugte Dritte zu verhindern. Du bist immer verpflichtet, Deine (virtuelle) Member Card beim Partner vor der Teilnahme an einer Partnerleistung vorzuzeigen.

Wir schicken Dir nach Erhalt Deines Antrags eine Bestätigungsemail als Annahme (bzw. Ablehnung) Deines Antrags zeitnah zu. Der Tag, an dem Du unsere Annahmeerklärung per E-Mail erhältst, ist somit der Tag des Vertragsschlusses zwischen Dir und uns.

Du hast die Möglichkeit, deine Beitragszahlung und damit dein Recht an Leistungen im Rahmen der Mitgliedschaft teilzunehmen, zu einem späteren Zeitpunkt starten zu lassen.

Du kannst jederzeit ein Upgrade oder Downgrade Deiner Member Card über Deinen Account veranlassen. Diese Änderungen (Bedingungen und Preis) gelten erst ab dem nächsten Mitgliedsmonat bzw. ab dem im Account angegebenen Zeitpunkt.

Die Somuchmore Mitgliedschaft ist eine höchstpersönliche Mitgliedschaft und darf nicht auf Dritte übertragen oder an Dritte veräußert werden. Es ist Dir untersagt die sich aus der Mitgliedschaft ergebenden Rechte auf Dritte zu übertragen oder anderweitig über diese zu verfügen oder Dritten Deinen Account zur Nutzung entgeltlich oder unentgeltlich zu überlassen.

c. Leistungsinformationen und Gesundheitszustand

Wir stellen Dir Informationen zu unseren Partnern und ihren jeweils aktuellen Leistungen sowie den Umfang ihrer Leistungen und besonderen Bedingungen der Leistungen über unsere Plattform zur Verfügung. Wir kaufen dabei Leistungs-Kontingente bei unseren Partnern ein und können diese deswegen unseren Mitgliedern in dem speziellen und einheitlichen Konzept von Somuchmore anbieten. Mitglieder können diese Kontingente von uns anfragen und buchen.

Für die Partnerleistungen gelten die auf der Somuchmore Plattform angegebenen Leistungsbeschreibungen (insbesondere Ort, Termin, Dauer, Level) sowie gegebenenfalls weitere besondere Bedingungen des Partners. Hier findest Du auch Informationen über ggf. von Dir zu erfüllende Voraussetzungen für die jeweiligen Kurse (z.B. bestimmte Vorkenntnisse, Gesundheitsprüfung, Nichtvorliegen bestimmter Erkrankungen, Besuch eines vorhergehenden Grundlagenkurses, Mitbringen bestimmter Utensilien, z.B. Yoga-Matte oder Bekleidung). Bitte lies diese Informationen sorgfältig und stelle sicher, dass Du sie erfüllst. Anderenfalls kann der jeweilige Partner Dir die Teilnahme an dem betreffenden Kurs verweigern.

Unsere Inhalte und die unserer Partner zu den Leistungsinhalten dienen ggf. nur informativen Zwecken. Sie basieren auf den persönlichen Ansichten und Erfahrungen der jeweiligen Verfasser. Sie enthalten allgemeine Informationen und Ansichten und berücksichtigen über die ggf. zitierten Beispiele hinaus nicht die individuelle Verfassung und Besonderheiten einzelner Personen. Sie ersetzen nicht die Beratung oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Teilweise befassen sich unsere Inhalte und die unserer Partner auch mit Erkenntnissen, Mitteln und Verfahren der ganzheitlichen so genannten Komplementär- oder Alternativmedizin. Wir weisen Dich ausdrücklich darauf hin, dass diese teilweise nicht der Lehrmeinung der Hochschulmedizin entspricht und mitunter ganz oder teilweise nicht wissenschaftlich belegt ist. Wir raten ausdrücklich, dass zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden oder bei Fragen zu Medikamenten, Heilmitteln, Behandlungs- und Heilmethoden, zur Ernährung und zur Lebensweise stets ein Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker zu Rate gezogen wird. Das gilt auch dann, wenn externe Fachexperten in ihren Themenbereichen ihre Meinung auf der Somuchmore Plattform äußern. Besprich mit Deinem Arzt vorab ausdrücklich, wenn Du (i) planst bestimmte Mittel einzunehmen oder deren Einnahme zu verändern oder (ii) planst Behandlungen oder Eigenbehandlungen durchzuführen oder (iii) Dir von den auf Somuchmore angebotenen Leistungen positive Effekte auf Deine Gesundheit oder Dein Wohlempfinden erhoffst. Die Informationen auf der Somuchmore Plattform sind nicht für medizinische Diagnosen oder für die Wahl oder Anwendung von Therapien und Medikamenten ohne Absprache mit einem Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker geeignet.

d. Buchen von Leistungen, Absagen und Folgen bei verspäteter Absage/Nichterscheinen

Als Somuchmore Mitglied erhältst Du Zugang zu den auf der Somuchmore Plattform angebotenen Leistungen unserer Partner. Es bestehen bei den angebotenen Leistungen unterschiedliche Anforderungen für die Anmeldung/Buchung, wie z.B. im Folgenden beschrieben:

— „Anfrage“ (Leistungen mit Anmeldebestätigung des Partners):

Auf der Somuchmore Plattform ist für jede anmeldepflichtige Leistung bzw. für solche Leistungen, die eine „Anfrage“ bedürfen, dargestellt auf welchem Wege die Anmeldung bzw. „Anfrage“ durchzuführen ist. Stellst du eine „Anfrage“ beim Partner, so kann der Partner diese „Anfrage“ in dem angegebenen Zeitrahmen bestätigen oder ablehnen. Nach Bestätigung kannst Du Deine Teilnahme an der Leistung ggf. auch wieder absagen; die jeweiligen besonderen Bedingungen hierzu werden im Rahmen der Leistungsbeschreibung geregelt.

Nach Bestätigung Deiner Kursteilnahme kannst Du Deine Teilnahme an dem Kurs nach den jeweils angezeigten Stornierungsbedingungen vor Kursbeginn absagen. Storniere dafür bitte deine Anmeldung in deinem Account.

Stornierst Du erst nach der angegebenen Frist, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 10 EUR für den betroffenen Kurs, es sei denn, dass Du Deine Nichtteilnahmen nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung).

Stornierst Du nicht vertragsgemäß und erscheinst nicht zum Kurs, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 15 EUR für den betroffenen Kurs. Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

Diese Verpflichtung entfällt, wenn Du Deine Nichtteilnahme nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung). Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

— „Anrufen“ (Leistungen mit Anmeldebestätigung des Partners):

Hierbei kannst Du beim Partner anrufen und die Verfügbarkeit und Teilnahmemöglichkeit direkt mit dem Partner vereinbaren. Nach Bestätigung Deiner Teilnahme kannst Du Deine Teilnahme an der Leistung ggf. auch wieder absagen; die jeweiligen besonderen Bedingungen werden im Rahmen der Leistungsbeschreibung geregelt. In diesem Fall, musst Du den von der Absage betroffenen Partner auf direktem Wege per Mail oder Anruf informieren.

Nach Bestätigung Deiner Kursteilnahme kannst Du Deine Teilnahme an dem Kurs nach den jeweils angezeigten Stornierungsbedingungen vor Kursbeginn absagen. Storniere dafür bitte deine Anmeldung in deinem Account.

Stornierst Du erst nach der angegebenen Frist, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 10 EUR für den betroffenen Kurs, es sei denn, dass Du Deine Nichtteilnahmen nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung).

Stornierst Du nicht vertragsgemäß und erscheinst nicht zum Kurs, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 15 EUR für den betroffenen Kurs. Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

Diese Verpflichtung entfällt, wenn Du Deine Nichtteilnahme nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung). Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

— „Buchen“ (Leistungen ohne Anmeldebestätigung des Partners):

Durch die Auswahl von „Buchen“ kannst Du direkt eine Leistung des Partners verbindlich annehmen. Dabei musst Du Dich lediglich für eine Leistung auf der Plattform anmelden, ohne dass es einer Bestätigung durch den Partner bedarf (du erhältst trotzdem eine Bestätigung über deine Buchung von Somuchmore). Der Partner weist in der jeweiligen Leistungsbeschreibung ausdrücklich daraufhin, wenn und in welchem Umfang die Teilnehmerzahl für eine Leistung beschränkt ist oder weitere Bedingungen bestehen. Eine Teilnahmegarantie für diese Leistungen besteht für Dich nicht, und die Teilnehmer der Leistungen werden in der zeitlichen Reihenfolge ihrer Check-ins für die jeweilige Leistung zugelassen.

Nach Bestätigung Deiner Kursteilnahme kannst Du Deine Teilnahme an dem Kurs nach den jeweils angezeigten Stornierungsbedingungen vor Kursbeginn absagen. Storniere dafür bitte deine Anmeldung in deinem Account.

Stornierst Du erst nach der angegebenen Frist, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 10 EUR für den betroffenen Kurs, es sei denn, dass Du Deine Nichtteilnahmen nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung).

Stornierst Du nicht vertragsgemäß und erscheinst nicht zum Kurs, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 15 EUR für den betroffenen Kurs. Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

Diese Verpflichtung entfällt, wenn Du Deine Nichtteilnahme nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung). Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

Es kann darüber hinaus weitere Möglichkeiten geben, wie eine Teilnahme an Leistungen vereinbart werden kann. Es können hierbei auch Leistungen angeboten werden, die gar keine Voranmeldung oder Check-in bedürfen. Erforderliche Voranmeldungen für Kurse werden Dir bei dem jeweiligen Kursangebot des Partners angezeigt. In beiden Fällen ist die Kapazität auf eine maximale Teilnehmerzahl beschränkt und es kann passieren, dass ein Kurs bereits ausgebucht ist und Du nicht teilnehmen kannst. Wir gewähren grundsätzlich keinen Anspruch auf Zugang zu einer bestimmten Leistung, es sei denn, dass dies mit dem Partner anders vereinbart wurde. Bitte melde Dich rechtzeitig zu den angebotenen Leistungen der Partner an und sei bei den Leistungen rechtzeitig vor Beginn beim Partner.

e. Check-in beim Partner und Teilnahme an Leistungen

Die Teilnahme an einer Leistung setzt voraus, dass Du Dich vor Beginn einer jeden Leistung beim Partner vor Ort eincheckst um deine tatsächliche Teilnahme zu dokumentieren (nachfolgend „Check-in“). Den Check-in kannst Du mit der/den zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Option(en) vornehmen. Zurzeit ist das die Option durch Scannen eines QR-Codes im Studio mit der Scan-Funktion in der Somuchmore App.

Im Rahmen der Teilnahme an den Leistungen bei unseren Partnern, bist Du auch berechtigt, die den sonstigen Kunden der Partner üblicherweise und kostenlos zugänglichen Umkleideräumlichkeiten und vorhandenen sanitären Einrichtungen (wie Toiletten und Duschen) zu nutzen. Für deren Nutzung gilt die jeweilige Hausordnung des Partners auch für Dich. Für die sichere Verwahrung und Überwachung Deiner ggf. zu einer Leistung mitgebrachten Geld- und Wertgegenstände sowie sonstigen Sachen (wie z.B. Kleidung) bist Du selbst verantwortlich, soweit nicht der Partner Dir im Einzelfall anbietet, diese für Dich zu verwahren.

2. Widerrufsrecht und Belehrung
a. Widerrufsrecht

Dem Somuchmore Mitglied, der Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, steht ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

b. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tage ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage und beginnt mit Abschluss dieses Vertrages.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Urban Sports GmbH, Prinzessinnenstr. 19-20, 10969 Berlin, Telefon: 030/69209213, Email: [email protected]) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich etwaiger Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinen Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

• An Urban Sports GmbH, Prinzessinnenstr. 19-20, 10969 Berlin, Telefon: 030/69209213, Email: [email protected]

• Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

• Bestellt am (*)/erhalten am (*)

• Name des/der Verbraucher(s)

• Anschrift des/der Verbraucher(s)

• Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

• Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

3. Mitgliedsbeiträge, zusätzliche Zahlungen und Rechnungsstellung
a. Mitgliedsbeitrag

Mit Abschluss des Mitgliedschaftsvertrages bei Somuchmore verpflichtest Du Dich, den für die von Dir gewählte Mitgliedschaft festgelegten Mitgliedsbeitrag an uns monatlich zu zahlen.

b. Überschreitung der monatlichen Leistungsteilnahmen

Nimmst Du in einem Mitgliedschaftsmonat an mehr Leistungen insgesamt oder bei einem bestimmten Partner teil, als es Dir nach Deiner Mitgliedschaft gestattet ist, bist Du verpflichtet, für jede den Umfang Deiner Mitgliedschaft überschreitenden Leistung eine Vergütung von jeweils 15 EUR zusätzlich zu Deinem Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Die zusätzlichen Zahlungen bei Überschreitung der monatlichen Leistungsteilnahmen wird mit der jeweiligen zusätzlichen Leistungsteilnahme zur Zahlung fällig. Wir buchen die Zusatzvergütung im Regelfall zusammen mit einem der nachfolgenden Monatsbeiträge ab, sobald uns die erforderlichen Abrechnungsinformationen seitens der Partner vorliegen.

c. Verspätete Abmeldung und Nichterscheinen zu Leistungen

Nach Bestätigung Deiner Kursteilnahme kannst Du Deine Teilnahme an dem Kurs nach den jeweils angezeigten Stornierungsbedingungen vor Kursbeginn absagen. Storniere dafür bitte deine Anmeldung in deinem Account.

Stornierst Du erst nach der angegebenen Frist, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 10 EUR für den betroffenen Kurs, es sei denn, dass Du Deine Nichtteilnahmen nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung).

Stornierst Du nicht vertragsgemäß und erscheinst nicht zum Kurs, zahlst Du uns hierfür einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 15 EUR für den betroffenen Kurs. Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

Diese Verpflichtung entfällt, wenn Du Deine Nichtteilnahme nicht zu vertreten hast (z.B. plötzliche und durch ärztlichen Attest nachgewiesene Erkrankung). Dir bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Wir werden Dich bei der Voranmeldung für einen Kurs an die vorstehende Absagefrist erinnern.

d. Zusatzleistungen außerhalb Deiner Mitgliedschaft

Soweit Du bei einem Partner Leistungen in Anspruch nehmen möchtest, die nicht von Deiner Somuchmore Mitgliedschaft umfasst sind (z.B. kostenpflichtige Massagen, Privatstunde und andere spezielle Angebote), musst Du hierfür eine eigene Vereinbarung mit dem Partner treffen und diesem die hierfür anfallende Vergütung unmittelbar – in der Regel per Bar-Zahlung vor Ort - zahlen. Du kannst diese Leistungen dennoch auf der Somuchmore Plattform buchen und erhältst als Somuchmore Mitglied bei diesen Leistungen lediglich regelmäßig vergünstigte Preise beim Partner. In diesem Fall kommt der Vertrag über die Leistung nur zwischen dem Partner und Dir zustande. Somuchmore ist lediglich Vermittler. Hierbei entstehen zwischen Dir und Somuchmore keine Leistungen, die über die Mitgliedschaft abgerechnet werden. Eine Rechnungsstellung über diese Zusatzleistungen erfolgt allein durch den Partner.

e. Preise

Die auf dem Somuchmore Marktplatz angegebenen Preise verstehen sich in Euro und einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

f. Rechnungsstellung und Fälligkeit

Der Mitgliedsbeitrag für den ersten Monat Deiner Mitgliedschaft wird bei Vertragsschluss zur Zahlung fällig. Der nächste Mitgliedsbeitrag wird einen Kalender Monat später fällig.

Für die Zahlung des Mitgliedsbeitrags und der Zusatzvergütung kannst Du aus den auf der Somuchmore Plattform angegebenen Zahlungsmethoden auswählen, welche Dir jeweils im Anmeldeprozess angezeigt werden. Du berechtigst uns, die von Dir ausgewählte Zahlungsmethode auch für den Einzug etwaiger Zusatzzahlungen (z.B. bei Leistungen außerhalb der Mitgliedschaft oder bei verspätetem Absagen oder Nichterscheinen zu gebuchten Leistungen) zu verwenden.

Du bist verpflichtet, bei Onlinezahlungen eine ausreichende Deckung auf dem betreffenden Konto zu gewährleisten bzw. Bezahlung mit der Kreditkarte nur innerhalb des jeweils zugelassenen Verfügungsrahmens zu tätigen. Es sind zudem unberechtigte Rücklastschriften zu unterlassen. Kosten, die aufgrund von Rücklastschriften und fehlgeschlagenen Kreditkartenzahlungen entstehen, gehen zu Deinen Lasten.

g. Zahlung per SEPA-Lastschrift

Soweit Du uns ein SEPA-Lastschrift-Mandat erteilt hast, werden wir Dir in unserer Vertragsannahme-Email oder in einer separaten E-Mail noch einmal vorankündigen, wann wir den ersten Mitgliedsbetrag und die weiteren monatlichen Mitgliedsbeiträge von dem vereinbarten Konto einziehen. Für alle unsere SEPA-Lastschriften genügt eine Vorankündigungsfrist von zwei (2) Geschäftstagen.

Im Falle des Widerrufs des SEPA-Lastschriftmandats bzw. nach einer Rücklastschrift erhältst Du von uns eine Rechnung per E-Mail und hast den Rechnungsbetrag auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Weitergehende Ansprüche von uns im Falle Deines Zahlungsverzugs bleiben unberührt.

h. Zahlung mit PayPal

Soweit Du die Zahlung der Vergütung mit PayPal wählst, musst Du hierfür bei PayPal in Deinem PayPal-Account ein gültiges Bankkonto oder eine gültige Kreditkarte hinterlegen, über die PayPal die monatlichen Mitgliedsbeiträge und sonstigen fälligen Beträge einziehen kann.

i. Aufrechnung

Gegen Forderungen von Somuchmore darfst du nur mit solchen Forderungen deinerseits aufrechnen, die von Somuchmore unbestritten sind, die rechtskräftig festgestellt oder schriftlich anerkannt wurden.

4. Nicht vertragsgemäße Partnerleistungen

Erbringt ein Partner seine Partnerleistung nicht vertragsgemäß (z.B. ein Kurs hat nicht die vereinbarte Länge, der Kurs entspricht nicht der Leistungsbeschreibung, der Lehrer verfügt nicht über die angegebenen Qualifikationen, das kursübliche Equipment ist nicht verfügbar, Studio-Raum ist im Winter nicht ausreichend beheizt, Kurs beginnt mit erheblicher Verspätung) so bist Du berechtigt und verpflichtet, eine solche Schlechtleistung des Partners unmittelbar gegenüber dem Partner als nicht vertragsgemäß zu rügen, damit der Partner unmittelbar Abhilfe schaffen kann. Bitte informiere uns nach der betroffenen Partnerleistung unverzüglich per E-Mail an [email protected] wenn eine Partnerleistung nicht vertragsgemäß war und ob bereits Abhilfe geschaffen wurde.

5. Kündigung des Mitgliedsvertrages

a. Ordentliche Kündigung

Deine Mitgliedschaft kann jederzeit von Dir oder Somuchmore ohne Angabe von Gründen zum nächstfolgenden Mitgliedsmonat gekündigt werden.

b. Außerordentliche Kündigung

Das Recht beider Vertragsparteien, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung unserseits liegt insbesondere dann vor, wenn

- Du mit der Zahlung eines oder mehrerer Mitgliedsbeiträge in Verzug bist und den fälligen Betrag/die fälligen Beträge trotz unserer Mahnung mit Setzung einer Frist von mindestens vierzehn (14) Tagen nicht zahlst, oder

- Du Dich wiederholt (mindestens dreimal innerhalb eines Vertragsjahres) für Kurse voranmeldest und an diesen dann ohne vorher vertragsgemäß abzusagen nicht teilnimmst, oder

- Du Dritten unbefugt Deine Mitgliedschaft und/oder Deinen Account zur Nutzung überlässt.

c. Form der Kündigung

Die Kündigung ist entweder schriftlich oder in Textform per E-Mail an die angegebene Kontaktadresse der anderen Vertragspartei zu richten.

6. Ruhenlassen der Mitgliedschaft

Du bist berechtigt Deine Mitgliedschaft zu pausieren. Dies kannst du in deinem Account-Bereich für die entsprechenden Auswahlmöglichkeiten zu den angegebenen Konditionen einstellen.

7. Haftung von Somuchmore

Somuchmore haftet auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einer geringeren als groben Fahrlässigkeit haftet Somuchmore jeweils nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (das heißt einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung das Mitglied regelmäßig vertraut und vertrauen darf [Hauptvertragspflicht]).

Im Fall der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung von Somuchmore jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

Somuchmore haftet nicht für Schäden, die durch Fremdverschulden oder nicht zu vertretende Unterbrechungen der Verfügbarkeit der Plattform entsteht (z.B. nicht von einer Partei beeinflussbare technische Probleme des Internets, UMTS Übertragung).

Die Plattform von Somuchmore enthält auch Links zu anderen Webseiten. Somuchmore ist nicht für den Inhalt der verlinkten Inhalte verantwortlich und übernimmt weder Haftung noch Gewähr für die Richtigkeit der verlinkten Seiten. Auch der Datenschutz auf den verlinkten Seiten ist nicht Inhalt dieser AGB.

Soweit die Haftung von Somuchmore ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

8. Haftung der Partner

Die Partner haften auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einer geringeren als groben Fahrlässigkeit haften die Partner jeweils nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (das heißt einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung das Mitglied regelmäßig vertraut und vertrauen darf [Hauptvertragspflicht]).

Im Fall der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung der Partner jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

Soweit die Haftung der Partner ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen des Restaurants.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

9. Rechte Dritter

Sollte ein Mitglied bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen von Somuchmore Rechte Dritter verletzen, so verpflichtet er sich, Somuchmore von Ansprüchen Dritter schadlos zu halten.

10. Datenschutz

Somuchmore beachtet die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Die Datenschutzbestimmungen von Somuchmore sind unter somuchmore.de/privacy abrufbar.

11. Anpassung der Vertragsbedingungen

Somuchmore ist im Falle von triftigen Gründen (z.B. Veränderung der Gesetzeslage, höchstrichterliche Rechtsprechung, Marktgegebenheiten oder Erweiterung des Plattform-Angebots bzw. von Leistungen) berechtigt, einzelne Klauseln dieser Vertragsbedingungen in Zukunft zu ändern, soweit diese Änderungen für das Mitglied nicht unzumutbar sind. Die Änderungen erfolgen nur in dem erforderlichen Umfang.

Somuchmore wird über Änderungen der Vertragsbedingungen mindestens acht (8) Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen per E-Mail aufmerksam machen. Die Änderungsmitteilung wird einen Hinweis auf die Möglichkeit und Frist des Widerspruchs sowie die Bedeutung bzw. Folgen des Unterlassens eines Widerspruches enthalten.

Widerspricht das Mitglied der Geltung der neuen Vertragsbedingungen nicht innerhalb von acht (8) Wochen beginnend mit dem Tag, der auf die Änderungsmitteilung folgt, gelten die geänderten Vertragsbedingungen als vom Mitglied angenommen. Bei fristgerechtem Widerspruch haben beide Parteien das Recht, das Vertragsverhältnis ordentlich zu kündigen.

12. Schlussbestimmungen

Die Parteien sind sich darüber einig, dass Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB der Schriftform bedürfen und keine mündlichen Nebenabreden getroffen werden.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit dieser Vertragsbedingungen im Übrigen unberührt.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Stand: 21.10.2016